Angebot

Informieren Sie sich hier unverbindlich über mein Angebot

integrative Lerntherapie

Kennen Sie das?

  • Nachhilfe,
  • eine schulische Förderung,
  • psychologische Betreuung zur Stärkung des Selbstwertes oder
  • Legasthenie-/Dyskalkulietherapien mit Trainingsprogrammen stoßen bei Ihrem Kind an ihre Grenzen oder sind sogar erfolglos.
Manche benötigen mehr

Ein ganzheitlicher, systemischer Ansatz mit Blick auf die Kompetenzen der betroffenen Kinder und Jugendlichen ist hier gefordert.

Hierbei spielen folgende Bereiche eine tragende Rolle
  • Stärkung der Psyche
  • Förderung
    • von auditiver und visueller Wahrnehmung
    • grob- und feinmotorischer Bewegungskoordination
    • von Sprache

Ausgehend von den vorhandenen Kompetenzen beginnt die konkrete Arbeit am Lesen, Schreiben, Rechnen, Englisch und der Arbeitseinstellung etc.

Eltern und Lehrkräfte werden in die Arbeit mit einbezogen. Diese und ihre Kinder werden nachhaltig entlastet.

Lerntherapie in Schulen
  • Integrative Lerntherapie findet nicht nur in der Praxis, sondern auch in der Schule statt.
  • In Kooperation mit den Lehrern ist eine Betreuung innerhalb der Schule vereinzelt möglich.
  • Eine Umsetzung erfolgt in enger Zusammenarbeit und Absprache mit der jeweiligen Schule.
Lernförderung
Einige Kinder benötigen, um in Schule erfolgreich zu sein,

  • eine Unterstützung im aktuell zu erlernenden Schulstoff,
  • eine Aufarbeitung der vorangegangenen Lerninhalte,
  • eine Hilfe zur Umsetzung von Lernstrategien und
  • bei der schulischen Organisation.

Zur Feststellung des Wissenstandes erfolgt ein Eingangsgespräch mit Ihrem Kind.

Als Grundlage der Einschätzung dient der Lehrplan der jeweiligen Schulform und Klassenstufe.

Beratung für Eltern

Kennen Sie das?

Sie haben den Eindruck, dass Ihr Kind im Lesen- und/oder Schreiben, Mathematik nicht den geforderten Ansprüchen entspricht?
Die Schule hat Sie darauf hingewiesen, eine Lerntherapeutin aufzusuchen?
Sie waren bereits bei anderen Therapeuten – z.B. Ergotherapie, Logopädie und brauchen eine Weiterbetreuung?
Sie fühlen sich und Ihr Kind von den bereits bestehenden Systemen nicht ausreichend versorgt?
Schule ist zu allen Zeiten ein Gesprächsthema und belastet den familiären Bereich?
Es bestehen Spannungen oder gar das Gefühl der Ausweglosigkeit?

In einem persönlichen Gespräch können Sie Ihr Anliegen vortragen und den nächsten Schritt zur Vorgehensweise finden.

Coaching und Supervision
Lehrer, Pädagogen, Lerntherapeuten und Erzieher

können zu aktuellen Themen eine Supervision wahrnehmen

Gründe für eine Supervision:

http://methodenpool.uni-koeln.de/supervision/supervision_kurzbeschreibung.html

Die Supervision erfolgt nach dem PFADE – Modell.

Zur Terminvereinbarung rufen sie einfach an!

Ich freue mich über Ihre Kontaktaufnahme.